Geboren in den bewegten 1963ern in Göttingen/ Leine/ Niedersachsen.
Durch den Beruf meines Vaters schon früh Umsiedlung nach Lünen an der Lippe in Nordrhein-Westfalen.

Fühle mich beheimatet in NRW, bin aber auch meiner Heimat Göttingen zutiefst treu geblieben.

Schulabschluss: Fachoberschulreife; Ausbildung zur Arzthelferin 1980.

Nach langjähriger Tätigkeit als Arzthelferin Wechsel zur Justiz mit Ausbildung für den Justizvollzug in Dortmund.
Weitere Wegstrecken: Jugendvollzug Iserlohn und Offener Vollzug Bochum-Langendreer.

Im Knappschafts-Krankenhaus Bochum- Langendreer absolvierte ich meine Ausbildung zur examinierten Krankenschwester.

Während meiner Freizeit habe ich schon früh den Weg der künstlerischen Betätigung beschritten: Zeichnen, Malen, Basteln,
z. B. von Puppen und Marionetten.
Meine Liebe zum Schreiben habe ich schon sehr früh entdeckt, bereits in der Schulzeit und während meines Tagebuchzeitalters.


Bislang eine wunderbare Zeit.

Nach einem unverschuldeten Autounfall in Frankfurt am Main im Jahre 2000 lebe ich als freischaffende Künstlerin in Lünen bei Dortmund.
Es gibt Dinge, über die man nicht sprechen möchte, stattdessen schreibt man. Die Aufarbeitung meines Unfalls führte zunächst zur Umsetzung des ersten Buches, auf das noch andere folgten.

Ich packte einen Teil meiner Leidenschaft als Stoff in ein Buch und veröffentliche seitdem meine Werke unter meinem Mädchennamen.

Seit 2010 bin ich als freie Journalistin tätig.

 

"Ein Buch ist wie eine Hand, die ins Dunkle ausgestreckt wird,

in der Hoffnung, dass ihr eine andere Hand begegnet."

Harriet Beecher Stowes (1811-1896)

Das wünsche ich mir.